Dalibor Karvay

Dalibor Karvay - ein Leben für den perfekten Ton!

Die Karriere des musikalischen „Wunderkinds“ beginnt schon früh. Gefördert von seinem Vater und Mentor Boris Kuschnir gewinnt Dalibor Karvay in Folge große internationale Wettbewerbe, tritt als Solist mit vielen renommierten Orchestern auf. Seine prominentesten Zuhörer: Papst Johannes Paul II. und Prince Charles. 2004 begleitete ihn die international erfolgreiche Dokumentation „Stradivari-Liebe auf den ersten Ton“ weltweit bei seiner Suche nach der passenden Geige und dem perfekten Klang.

Eine kompromisslose Suche, die bis heute anhält. Jahrelang perfektionierte der Ausnahmegeiger sein Spiel abseits der Konzerthallen immer getrieben von der eigenen puristischen Suche nach klanglicher und musikalischer Vollkommenheit. Eine bedingungslose Leidenschaft, die Dalibor Karvay heute auch an Geigentalente der Wiener Privatuniversität für Musik und Kunst weitergibt. Nach Jahren der inneren Suche und unermüdlichen Arbeitens an seinem Spiel ist Dalibor Karvay nun wieder bereit, sich den großen Konzertbühnen dieser Welt zu öffnen und lädt ein auf eine musikalische Reise, die mehr ist als nur ein Konzert.

Erleben Sie einen der selbstkritischsten und zugleich genialsten Violinisten der Gegenwart bei seiner allabendlichen Suche nach dem vollendeten musikalischen Moment und Klang!

Biography

Dalibor Karvay Bio

Dalibor Karvay wurde am 24. Juli 1985 in der Slowakei geboren. Sein bemerkenswertes musikalisches Talent zeigte er bereits in früher Kindheit. Im Alter von drei Jahren erhielt den ersten Violinunterricht von seinem Vater. Während seiner Ausbildung an der Musikschule nahm er bereits Stücke für das Slowakische Radio in Bratislava auf. Als außerordentlicher Student studierte er bei Professor Bohumil Urban am Konservatorium in Žilina (Slowakei) und wurde ab 1999 von dem renommierten Pädagogen und Geiger Professor Boris Kuschnir am Konservatorium Wien Privatuniversität unterrichtet. Er nahm an zahrleichen Meisterkursen teil - unter anderem bei Eduard Grach, Mintscho Mintschev und Herman Krebbers.

Dalibor Karvay gewann mehrere Interationale Wettbewerbe, darunter den VIII. International Meeting of Young Musicians in Córdoba (1996), Eurovision Young Musician / Eurovisionswettbewerb für Junge Musiker in Berlin (2002), Concours International de Violon Tibor Varga in der Schweiz (2003), "New Talent" International Music Competition in Bratislava (2005) und dem Wettbewerb David Oistrakh International Violin Competition in Moskau (2008). Neben vielen nationalen und internationalen Preisen erhielt er im Jahr 2009 aus den Händen des Kulturministers den Preis für seine ausgezeichneten künstlerischen Leistungen und für die erfolgreiche Internationale Repräsentation der Slowakischen Republik. Außerdem überreichte ihm die Stiftung Tatra Banka im Jahre 2011 den Preis für den Nachwuchskünstler des Jahres. Als Solist trat er mit vielen renommierten Solisten und Orchstern auf. Erwähnenswert sind unter anderem Konzerte mit Mstislav Rostropovitsch auf Windsor Castle für Prince Charles im Jahre 2003, dem Rundfunk-Symfonieorchester Berlin, dem English Chamber Orchestra, der Camerata Salzburg, dem Orchestra Ensemble Kanazawa, der Tschechischen Philharmonie, dem Nationaltheater - Orchester Mannheim, dem Radio- Symphonieorchester Wien, dem Wiener Kammerorchester, dem Het Gelders Orkest, dem Solistes Européens Luxembourg und der Slowakischen Philharmonie. Desweiteren musizierte er mit nahmhaften Dirigenten wie Leif Segerstam, Ion Marin, Hiroyuki Iwaki, Jaap van Zweden, Marek Janowski, Ali Rahbari, Roman Kofman, Benjamin Wallfisch, Ondrej Lenárd, Oliver Dohnányi und Leoš Svárovský. Als Kammermusiker arbeitete er mit bekannten Musikern wie Radek Baborák, Julian Rachlin, Wenzel Fuchs, und Boris Kuschnir. Mehrfach nahm er an der "Seiji Ozawa Academy" in der Schweiz teil.

Sein Leben und die Suche nach einer passenden Stradivari-Geige wurden 2004 im internationalen Dokumentarfilm "Stradivari – Liebe auf den ersten Ton" verfilmt. Neben seiner Konzertkarriere unterrichtet Dalibor Karvay als Professor an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien.

News

Facebook

foto © Petra Hajská
zdroj: Festival Dvořákova Praha
... See MoreSee Less

2 weeks ago  ·  

Media

X

DALIBOR KARVAY

TV

Video

Slovenska Filharmonia

Audio

CD

Video

Stradivari

IMAGE

Dalibor Karvay

IMAGE

Dalibor Karvay

IMAGE

Dalibor Karvay

Video

Talkshow

Image

Online Press

Image

Online Press

IMAGE

Dalibor Karvay

Video

Dalibor Karvay

Video

Dalibor Karvay

Video

Dalibor Karvay

Image

Dalibor Karvay

Image

Dalibor Karvay

IMAGE

Dalibor Karvay

Diskographie

Pyotr Ilyich Tchaikovsky

Dalibor Karvay

Violin Concerto in D Major Three pieces for violin and piano

Dalibor Karvay

Mozart Horn Concertos & Quintet Radek Baborak Baborak Ensemble

Dalibor Karvay

Serenade - Baborak Ensemble

Dalibor Karvay

Dalibor Karvay - Tartini, Kreisler, Paganini, Suchon, Kocian, Burlas, Sarasate, Haydn

Dalibor Karvay

spread you wings

Repertoire

 
CONCERTOS & WORKS

General Management

MIRAMEDIA GmbH
Sven Hartung
Kollaustraße 91
22453 Hamburg
Telefon: +49 40 41 00 46 -46
Telefax: +49 40 41 00 46 -64
E-Mail: info@mira-media.de
Internet: www.mira-media.de

Local Contact Slovakia
Martin Gasparovic
Phone: +421 908 197 305
Mail: gaspi.gasparovic@gmail.com

Die Nachricht wurde gesendet
Visit Us On FacebookVisit Us On InstagramCheck Our Feed